Logo Ministerio de Turismo y Deporte

Blog abonnieren

Suche

Hier können Sie diese Seite bewerten:

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

  • 18Jul

    Es gibt in Uruguay keinen, aber auch wirklich keinen Ort, indem es nicht entweder eine Calle, einen Boulevard oder eine Plaza gibt, die dem großen Freiheitskämpfer General José Gervasio Artigas gewidmet wurde. Auch findet sich überall ein Denkmal, eine Statue oder wenigstens eine Büste. Letztere schon allein deswegen, weil jeder Ort eine Schule hat und es gibt nur wenige, vor denen der omnipräsente General die Schüler nicht mit finster-stolzem Blick begrüßt. Zudem trägt in Uruguay jeder den Nationalhelden bei sich, denn sein geprägtes Profil schmückt die Rückseiten sämtlicher Geldmünzen – von 50 Centésimos bis 10 Pesos.

    Artigas

    Das Artigas-Denkmal auf der Plaza Independencia in Montevideo

    José Gervasio Artigas (* 19. Juni 1764 in Montevideo; † 23. September 1850 in Paraguay), der ein direkter Nachkomme der Inka-Herrscherfamilie Pachacuti war und dessen Großvater zu den ersten Siedlern Montevideos gehörte, trat nach unsteten Jugendjahren mit 33 Jahren in den Dienst der spanischen Krone, um das Vizekönigreich Río de la Plata, zu dem auch die sogenannte Banda Oriental gehörte, die in etwa dem Gebiet des heutigen Uruguay entsprach, an den Grenzen zu Brasilien zu schützen.


    1806 – 1807 war er am Widerstand der Spanier gegen die britische Invasion am Río de la Plata und maßgeblich an der Befreiung der Städte Buenos Aires und Montevideo beteiligt.


    Nachdem sich in Europa durch die Eroberungen Napoleons die Machtverhältnisse grundlegend geändert hatten und der spanische König Karl IV. 1808 zur Abdankung gezwungen worden war, begannen in den Ländern Südamerikas die ersten Unabhängigkeitsbestrebungen, so auch im Vizekönigreich Río de la Plata. Am 25. Mai 1809 kam es zu ersten Aufständen in deren Folge am 25. Mai 1810 der spanische Vizekönig Cisneros in Buenos Aires abgesetzt wurde und durch einen gewählten Revolutionsrat ersetzt wurde. Die spanische Regierung verlegte daraufhin ihren Sitz nach Montevideo.


    Als 1811 der neue Vizekönig, Francisco Javier de Elío, der Regierung in Buenos Aires den Krieg erklärte, ging Artigas auf ein Überlaufangebot der Revolutionstruppen ein und zog mit 150 Soldaten in die Banda Oriental, um einen Aufstand zu organisieren. Am 11. April 1811 übernahm Artigas die Befehlsgewalt der Revolution in der Banda Oriental und schlug am 18. Mai desselben Jahres die Spanier in der in Uruguay berühmten Schlacht von Las Piedras. Diesem Ereignis wird noch heute mit einem Feiertag gedacht. General Artigas wurde in Montevideo als „Primer Jefe de los Orientales“ gefeiert und rief 1812 im neu konstituierten Nationalkongress die „Provincia Oriental“ aus.


    Artigas Unabhängigkeitsbestrebungen widersprachen den Interessen der neuen Herren in Buenos Aires, die sich als die Zentralmacht über sämtliche neu gegründete Provinzen des ehemaligen Vizekönigreichs Río de la Plata sahen. Artigas schwebte ein Bundesstaat am Río de la Plata nach dem Beispiel der Vereinigten Staaten von Amerika vor, wohingegen die Regierung einen monarchistischen Zentralstaat nach europäischem Muster anstrebte. 1814 wurde Artigas von der Regierung in Buenos Aires zum Volksverräter und Vogelfreien erklärt und es wurde eine erhebliche Summe auf seinen Kopf ausgesetzt.


    In Montevideo gründete sich ebenfalls 1814 die „Liga der freien Völker“, die in einem Bürgerkrieg unter anderem unter der Führung von Artigas gegen die Regierung in Buenos Aires antrat und die in den Folgejahren nach und nach die Oberhand gewinnen konnte.


    1816 wurden die Provinzen am Río de la Plata von den Portugiesen besetzt, gegen die Artigas 4 Jahre lang kämpfte, bis er nach einer Niederlage bei der Schlacht von Tacuarembó ins Exil nach Paraguay flüchtete. Die Befreiung von der portugiesischen Herrschaft gelang 1825 anderen Nationalhelden Uruguays, den „33 Orientales“, die dem Land schließlich die Unabhängigkeit brachten.


    José Gervasio Artigas kam nie wieder nach Uruguay zurück.

    Selbst am Strand ist Artigas uns schon begegnet.

    Selbst am Strand ist Artigas uns schon begegnet.

    Erstellt von Michael van Bevern, 23:50 Uhr

    Tags: , ,

    Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Schreiben Sie einen Kommentar:

Zur Veröffentlichung müssen die Kommentare vom Administrator dieser Seite freigeschaltet werden.

Better Tag Cloud