Logo Ministerio de Turismo y Deporte

Blog abonnieren

Suche

Hier können Sie diese Seite bewerten:

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

  • 23Mrz

    Frage: „Guten Tag, hatte bereits vor einigen Monaten Kontakt zu Ihnen. Ich hätte gerne gewußt, ob es möglich wäre, auf ca. 1 ha Grundstück einen 120qm-Bungalow/dt.Qualität für ca.60-70.000 Euro zu bauen. Die Entfernung zum Meer wäre dann zweitrangig, aber eine Ortschaft sollte schon in der Nähe sein.
    Ist sowas grundsätzlich machbar ? Oder sind diese Preisvorstellungen nicht haltbar.“

    Ausgehend vom heutigen Wechselkurs wären das 80.000 – 90.000 US$. Kurz und knapp: Nein, diese Preisvorstellungen sind nicht haltbar. Aber ich will genauer darauf eingehen:

    Leider wird aus der Frage nicht klar, ob das 1 ha große Grundstück bereits vorhanden ist, bzw. ob ein solches mitgekauft werden soll. Die Preise für ein Hektar Land schwanken natürlich extrem je nach Departamento, Lage und Küstennähe. Gerade bei „kleinen“ Flächen muss man außerdem berücksichtigen, dass man keinesfalls mit Agrarflächen-Preisen rechnen darf. Für einen Hektar sollten Sie daher zwischen 8.000 US$ (nicht in Küstennähe!) und 25.000 US$ kalkulieren – in der Nähe von Punta del Este auch bedeutend mehr. Erschwerend kommt hinzu, dass Flächen unter 5 Hektar nur sehr selten zu finden sind.

    Zu den Baukosten: Es ist noch immer möglich, für ca. 500 US$ pro Quadratmeter zu bauen – ABER – für diesen Preis darf man nicht einmal annähernd deutsche Qualität erwarten. Für einen einigermaßen vergleichbaren Standard sollte man von mind. 1.000 bis 1.200 US$ pro Quadratmeter ausgehen. Für einen 120 qm großen Bungalow wären das also auf keinen Fall unter 120.000 US$, tendenziell mehr.

    Sollte ein Grundstück in der gewünschten Größe mit eingerechnet werden, muss man also mit Gesamtkosten ab 130.000 US$ (ca. 96.000 €), bzw. bei entsprechender Ausführung (evtl. mit Fußbodenheizung und Doppelverglasung) und einem Grundstück in Küstennähe (bis ca. 5 km) auch mit bis zu 200.000 US$ (ca. 148.000 €) rechnen – nach oben gibt es wie immer keine Grenze.

    Erstellt von Michael van Bevern, 19:11 Uhr

    Tags: , ,

    Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Keine Kommentare möglich.

Better Tag Cloud